Unser schlaraffisches Spiel.

Was ist "Schlaraffia"(r)?


Eine weltweite Vereinigung von Männern, die der Pflege von Kunst, Freundschaft und Humor verpflichtet sind. Ihr Leitspruch lautet: "In arte voluptas", "In der Kunst liegt das Vergnügen".

Was machen "Schlaraffen"?


Wenn Sie selbst gerne rezitieren, musizieren, dichten, komponieren, zuhören und zusehen, malen, zaubern oder anderen Künsten nachgehen, dann bietet Ihnen Schlaraffia (r) ein Forum, das Ihnen mit Toleranz, Intellekt und Humor ein Wunderland des Geistes eröffnet. Die Beiträge des Sassen (Mitglieder Schlaraffias) sind teils ernst, teils heiter und sollten humorvollen Ergänzungen, Kommentaren und Wortspielen durch die Zuhörerschaft durchaus Raum geben.

Wo gibt es "Schlaraffen"?


Heute gibt es etwa 260 Reyche (schlaraffische Ortsvereine) mit über 10.000 Mitgliedern weltweit. In jedem dieser Reyche wird die deutsche Sprache gepflegt und gesprochen.

Das Mülheimer Schlaraffenreych "Möllmia" wurde 1924 gegründet. Knapp 25 Sassen treiben hier in den Wintermonaten (von Anfang Oktober bis Ende April) ihr schlaraffisches Spiel mit der deutschen Sprache nach den Regeln Allschlaraffias - immer bereit, auch über sich selbst lachen zu können!

Und wir haben noch Platz auf unserer stolzen Burg Nibelheim!